Golf in Vietnam

Die Mischung aus landschaftlicher Idylle, geschichtsreicher Tradition und Kultur sowie die gute Infrastruktur machen Vietnam zu einem interessanten Reiseziel für Groß und Klein. Dies gilt auch für die Urlauber, die auf ihrer Reise Golf spielen möchten. Mit einer Gesamtfläche von 330.000 Quadratkilometern ist Vietnam zwar aufgrund der Größe vergleichbar mit Deutschland, dennoch ist es mit rund 91 Millionen Einwohnern etwas dichter besiedelt. Die vielfältige Naturlandschaft ist auf die geografische Lage des Landes zurückzuführen.

So wird Vietnam auch gerne als „Bambusstange mit zwei Reisschalen“ beschrieben. Grund hierfür sind die im Norden und Süden jeweils liegenden Flussdeltas, welche durch ein karges sowie schmal wirkendes und von Gebirgen geprägtes Land verbunden sind. Die schmalste Stelle des Landes ist lediglich 50 Kilometer breit und verdeutlicht den Umriss und die Grenzen des Landes, wovon die östliche Grenze vom Südchinesischen Meer und dem Pazifik markiert wird. Daher wundert es nicht, dass sich in Vietnam neben den kulturreichsten Städten der Welt auch die abwechslungsreichsten Golfplätze befinden. Für jeden Golf Interessierten eignet sich daher vor allem ein Besuch der vielfältigen Golfplätze des Landes.

Golf wird in Vietnam (hier Da-Lat Golfplatz) immer populärer
Golf wird in Vietnam (hier Da-Lat Golfplatz) immer populärer

Besonderheiten der Golfplätze in Vietnam

Ob neun, 27 oder auch 36 Löcher – die Golfplätze bieten nicht nur unterschiedliche Courses, sondern auch eine vielfältige Auswahl unterschiedlicher Service-Angebote. Nicht ohne Grund verkündete das amerikanische Golf Magazine bereits vor einigen Jahren, dass sich die schönsten Golfplätze der Welt in Vietnam befinden. Viele der kürzlich errichteten Golfplätze wurden zudem von Profi-Golfspielern oder auch bekannten Designern entworfen – wie zum Beispiel Nick Faldo oder auch Colin Montgomerie, der seinen gleichnamigen Platz in Zentralvietnam selbst entwarf.

Golf in Vietnam: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,67 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.
Golf in VietnamLoading...

Golf in Süd- oder Nordvietnam?

Passend zu den Anforderungen sowie dem Können des jeweiligen Spielers finden sich sowohl im Norden als auch im Süden Möglichkeiten Golf zu spielen für alle Handicaps und Schwierigkeitsstufen. Die Spielfreigabe aller Handicaps ermöglicht zudem auf jedem Golfplatz auch ein Spiel für unerfahrene Spieler.

Golf im Süden von Vietnam

Die Golfplätze im Süden Vietnams wurden größtenteils in den 1990er Jahren angelegt und in die umgebene Natur eingebettet. Sie gelten als geschichtsträchtig und orientieren sich mit ihrer Bauweise sehr stark an der vietnamesischen Kultur. Alle Golfplätze im südlichen Vietnam befinden sich zudem in der Nähe der Küste und verfügen über eine Vielzahl unterschiedlicher natürlicher Hindernisse wie beispielsweise Dünen oder auch kleinen Seen und Flüssen. Weitere Informationen zu Golf und Golfplätzen im Süden von Vietnam finden Sie weiter unten in diesem Artikel.

Im Folgenden werden die populärsten Golfplätze dieser Region von Vietnam direkt vorgestellt.

300 Hektar inmitten unberührter Natur – das Dong Nai Golf Resort

Circa 50 Kilometer nördlich von Ho Chi Minh City entfernt befindet sich das Dong Nai Golf Resort am Ufer des Cloudy River Lake. Bei dem 27-Loch-Platz handelt es sich um einen der abwechslungsreichsten Plätze des Südens von Vietnam. Grund hierfür sind vor allem die langen Fairways sowie die vielfältigen Wasserhindernisse. Der von Ward Northrup designte Platz verfügt über drei 9-Loch-Plätze mit einer Länge von jeweils circa 3.200 Metern. Über einer Gesamtfläche von 300 Hektar liegt der Platz inmitten unberührter Natur mit Blick auf Seen und Flüsse.

Vor Ort können E-Cars, Trolleys oder auch Schläger beim Service Point ausgeliehen werden. Darüber hinaus bietet das Resort noch weitere Sportmöglichkeiten von Vietnam, wie beispielsweise Reiten und Fischen. Die vielfältige Anlage setzt kein Mindesthandicap voraus und eignet sich aufgrund langläufiger Fairways sowie welligen Grüns vor allem für fortgeschrittene Golfer.

Für Anfänger und Fortgeschrittene – der Long Thanh Golf Club

Über insgesamt 36 Löcher haben die Spieler bei zwei Golfcourses von jeweils einem Par 72 die Möglichkeit, an ihrem Schwung zu pfeilen. Von Pinien sowie auch Palmen und Reisfeldern umgeben, bietet die Anlage zudem eine entspannende Kulisse. Der Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Bahnen wird durch wellige Grüns, eine Vielzahl unterschiedlicher Bunker sowie langläufige Fairways bestimmt, so dass alle Spielstärken hier auf ihre Kosten kommen. Begünstigt wird der Platz ebenso durch die Handicap-Freigabe. Somit kann jeder Gast hier sein Können testen.

Beide Courses, der Hill sowie auch der Lake Course verfügen jeweils über eine Länge von circa 6.450 Metern. Das moderne Clubhaus bietet neben einem Restaurant auch die Chance, Schläger, Trolleys oder Cars auszuleihen. Darüber hinaus können Gäste im hausinternen Pro Shop das eigene Inventar aufstocken oder Golfaccessoires ergattern.

Küstenblick trifft auch vietnamesische Vegetation – der Montgomerie Links Vietnam Golfclub

Der von Colin Montgomerie selbst designte Golfplatz „Montgomerie Links Vietnam“ befindet sich zwischen Danang und Hoi An inmitten einer natürlichen Küstenlandschaft am China Beach. Der 18-Loch-Platz beläuft sich bei einer Länge von 6.483 Metern auf einen Par 72 und bietet keine Handicapbeschränkung. Der Charakter der unterschiedlichen Bahnen ist geprägt von sandigen Böden, australischem Gras, Dünen und der vietnamesischen Vegetation. Neben dem Clubhaus verfügt die Anlage zudem über ein Restaurant, einen Pro Shop sowie eine Golf Academy. Schläger, Trolleys sowie Cars können vor Ort beim Service gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden.

Mit Blick auf das Südchinesische Meer – der Ocean Dunes Golf Club für Fortgeschrittene

Der im Jahr 1996 von Nick Faldo entworfene und gebaute 18-Loch-Platz wurde vom „The Asian Golfer“ mit einem A+ Rating ausgezeichnet. Dies spricht nicht nur für den hohen Standard der Anlage, sondern auch für den umfangreichen Service des Golfclubs. Mit Blick auf das Südchinesische Meer befindet sich der Platz in der Nähe von Phan Tiet. Besonders bekannt für die malerische Dünenlandschaft sowie den frischen Meereswind und einmaligen Ausblick, zieht der Platz jährlich mehrere Tausende Golfer an. Über einer Gesamtlänge von 6.169 Metern haben die Spieler bei einem Par 72 die Möglichkeit, ihr Spiel zu verbessern, die Naturkulisse zu genießen oder auch im Anschluss im Clubhaus internationale Speisen zu probieren. Neben einem hausinternen Pro Shop verfügt der Club zudem über eine Golf Academy, einen Wellness- und Spa-Bereich sowie einen Service-Bereich, bei dem Schläger, Trolleys oder auch Cars ausgeliehen werden können.

Die Fairways sind mit Bermuda Gras ausgelegt, welches sich besonders gut auf kurze Schläge auswirkt und für Anfänger neue Möglichkeiten bietet. Dennoch ist jedes Loch mit verschiedenen Dünen-, Wasser- und auch Sandhindernissen ausgestattet, was das Spiel auch für fortgeschrittene Spieler erschwert.

Golf im Norden von Vietnam

Die Plätze im Norden Vietnams wurden hingegen alle in den vergangenen zehn Jahren erbaut und gelten als besonders modern und vielfältig. Eher im Inland gelegen punkten diese Golfplätze mit englischem oder australischem Gras sowie besonderen Wasserhindernissen. Ebenso verfügen sie über weniger Steigung und Gebirge als die Golfplätze in Südvietnam. Darüber hinaus befinden sie sich oftmals nur wenige Minuten von einer nahegelegenen Großstadt entfernt und bieten daher ideale Bedingungen, um den Platz auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Im Folgenden werden die populärsten und bekanntesten Golfpätze im Norden von Vietnam vorgestellt:

Für Wasserliebhaber und fortgeschrittene Golfer: Der Chi Linh Star Golf and Country Club

Bei dem Chi Linh Start Golf und Country Club handelt es sich um einen im Jahre 2003 errichteten Golfplatz, der zwischen Hanoi und Ha Long Bay gelegen ist. Inzwischen verfügt der Golfplatz über 36 Löcher, welche nach internationalen Standards und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden von einem australischen Unternehmen designt wurden. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit konnten die Gärtner kein international angemessenes Gras aus eigener Hand züchten und ließen englisches und australisches Gras für die Greens und Fairways nach Vietnam importieren. Der 36-Loch-Golfplatz besteht aus einem Existing Course und einem New-18-Hole-Course. Beide belaufen sich jeweils auf eine Gesamtlänge von knapp 6.500 Metern bei einem Par 72. Inmitten von Hügeln verspricht der Golfplatz nicht nur eine malerische Kulisse, sondern bietet aufgrund von vielen Wasserhindernissen auch eine angemessene Herausforderung für fortgeschrittene Golfer. Ein Mindesthandicap ist nicht vorausgesetzt.

Im Clubhouse können neben Schlägern und Trolleys auch Cars ausgeliehen werden. Im Anschluss an eine Runde Golf bietet die Anlage zudem die Möglichkeit im Restaurant noch eine Kleinigkeit zu essen oder sich im Wellnessbereich der Golfhäuser zu entspannen.

Perfekte Urlaubsbilder und abwechslungsreiches Golfen: Im Dai Lai Star Golf & Country Club

Nur knapp 40 Kilometer von Hanoi entfernt, befindet sich der Dai Lai Star Golf & Country Club. Ähnlich zu dem Chi Linh Star Golf and Country Club handelt es sich hierbei um eine Anlage in Vietnam, die Golf mit Wellness verbindet.

Der 18-Loch-Golfplatz verfügt über eine Gesamtlänge von 6.403 Metern bei einem Par 72. Die Anlage ist nur mit wenigen Wasserhindernissen ausgestattet und wurde von Peter Wadell im Jahr 2010 designt und erbaut. Aufgrund des annehmbaren Schwierigkeitsgrades eignet sich der Platz sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Golfer und bietet am Fuß des Ngoc Thanh-Berges eine malerische Kulisse mit kleinen Wäldern und Hügeln. Kein Mindesthandicap ist vorausgesetzt.

Um das Spiel zu optimieren, können Gäste im hausinternen Pro Shop Golfschläger, Trolleys, oder auch E-Cars ausleihen. Nach einem erfolgreichen Golfspiel bietet die Anlage den Gästen zudem ein internationales Restaurant sowie ein Spa mit Duschen und Wellness-Bereich an.

Für anspruchsvolle Golfer: Das Kings Island Golf Resort

Auf der gleichnamigen Insel gelegen, befindet sich das Kings Island Golf Resort im Dong Mo-See nur circa 40 Kilometer von Hanoi entfernt. Aufgrund der Ba Vi-Berge und der beeindruckenden Landschaft der Insel erfreut sich dieser Golfplatz großer Beliebtheit nicht nur unter den Einheimischen sondern auch in ganz Vietnam. Bestehend aus dem Lakeside Course sowie dem Mountain Course verfügt der Golfplatz über 36 Löcher. Während der Mountain Course eine Länge von 6.500 Metern misst, kommt der Lakeside Course lediglich auf eine Länge von 5.900 Metern bei einem Par 72. Der Designer Robert McFarland orientierte sich bei der Gestaltung des Platzes an dem Pacific Coast Design, welches besonders bekannt für die nachhaltige Einbettung der vorhandenen Naturkulisse ist.

Das voll klimatisierte Clubhaus bietet seinen Gästen eine internationale Küche sowie umfangreichen Service von der Golfberatung bis hin zum Wellnessbereich mit Schwimmbad, Jacuzzi sowie Saunen. Im eigenen Pro Shop werden zudem Cars, Trolleys, Schläger oder auch Trainerstunden gebucht. Hier erhalten Gäste auch die Ballkarte für die eigene Driving Range.

Check Also

Empfohlene Impfungen für Vietnam

Empfohlene Impfungen für Vietnam

Impfungen sind bei einer geplanten Reise nach Vietnam sehr wichtig. Bereits längere Zeit vor dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.