Home / Highlights von Vietnam / Hoi An – malerischste und charmanteste unter den vietnamesischen Städten

Hoi An – malerischste und charmanteste unter den vietnamesischen Städten

Hoi An ist die wohl malerischste und charmanteste unter den vietnamesischen Städten. Durch den historischen Einfluss ausländischer Handelsreisender lassen sich noch heute japanische, chinesische und europäische Einflüsse an der Architektur in Hoi An erkennen.

Vor rund 300 Jahren gehörte Hoi An, früher bekannt unter dem Namen „Faifo“ zu den wichtigsten Hafenstädten in Südostasien. Als dann aber die Schiffe immer leistungsfähiger wurden und Zwischenstopps in kleineren Städten nicht mehr nötig waren, geriet Hoi An etwas in Vergessenheit, bis das Städtchen schließlich in den 1990ern wieder von der Tourismusbranche entdeckt wurde. Heute hat sich Hoi An als Schneiderstadt einen Namen gemacht.

Altstadt von Hoi-An bei Nacht
Altstadt von Hoi-An bei Nacht

Das Herz von Hoi An bildet Old Town, die Altstadt. Erfreulicherweise wurde von der Regierung beschlossen, Neubauten oder größere Renovierungen in diesem Bereich strikt zu unterbinden, so dass der Charme früherer Zeiten erhalten bleiben konnte.

Ein weiteres Highlight von Hoi An sind die Strände, die sich  in direkter Nähe zum Stadtzentrum befinden. Somit wird der Besuch dieser Stadt nicht nur durch den Charme der Architektur und der Bevölkerung, sondern auch durch die Erholung an den nahegelegenen Stränden zu einem wahren Erlebnis. Einen Besuch wert ist auf jeden Fall An Bang Beach. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Bereich Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten von Hoi An.

=> Hier finden Sie Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Hoi An

=> Hier finden Sie Fotos aus Hoi-An

Hoi An – malerischste und charmanteste unter den vietnamesischen Städten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Anreise nach Hoi An

Hoi An kann sowohl aus dem Süden als auch aus dem Norden kommend ohne Probleme auf der Reise angesteuert werden. Die Möglichkeiten der Anreise sind vielfältig und werden daher nachfolgend im Einzelnen beschrieben…

Anreise mit dem Flugzeug

Der nächste Flughafen zu Hoi An liegt in Da Nang und ist mit dem Taxi von Hoi An in etwa 40 Minuten zu erreichen. Dieser Airport bietet regelmäßige Flüge von bzw. nach Ho-Chi-Minh-City oder Hanoi, es werden sogar ein paar internationale Flüge von bzw. nach Bangkok, Siem Reap und Singapur angeboten. Wer am Airport von Da Nang ankommt, hat die Möglichkeit entweder einen Bus in Richtung Hoi An zu nehmen oder den Weg mit einem Taxi zurückzulegen.

Anreise mit dem Zug

Hoi An besitzt leider keine direkte Anbindung an die Eisenbahnlinie in Vietnam. Nächster Halt der Zuglinie ist die Stadt Da Nang, die etwa 35 Kilometer nördlich von Hoi An liegt. Von Da Nang verkehren relgemäßig Busse nach Hoi An.

Anreise mit dem Boot

Aufgrund seiner historischen Bedeutung für die Schiffsfahrt besitzt Hoi An ein vielfältiges Netz an Kanälen und Flüssen. Daher kann man die Stadt noch heute problemlos mit dem Boot ansteuern. Von Da Nang kann man ein Shuttle Boot nach Hoi An nehmen. Hier liegen die Kosten mit derzeit ca. 50 Dollar bei Weitem über den preiswerteren Alternativen wie Bus oder Zug, stellen jedoch eine willkommene Reiseabwechslung dar.

Anreise mit dem Bus

Hoi An ist in den von Norden nach Süden bzw. umgekehrt verlaufenden Busverkehr gut eingebunden. Täglich fahren Minibusse von Nha Trang, Danang und Hue zu dem etwa 1 km westlich des Zentrums gelegenen Busbahnhof in Hoi An. Von dort kann man ohne Probleme einen Fahrer nehmen, der dann das gewünschte Hotel ansteuert.

Check Also

Halong Bucht von einer Aussichtsplattform

Tipps zur Buchung einer Tour durch die Halong-Bucht

Plant man einen Ausflug zur Halong-Bucht, so wird man schnell merken, dass eine unglaublich große …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.