Home / Orte und Regionen / Das nordöstliche Hochland von Vietnam

Das nordöstliche Hochland von Vietnam

Zur Überraschung vieler Rucksackreisender gibt es in Vietnam kaum einen Ort, in dem Touristen bis jetzt noch keinen Einzug gehalten haben; allgegenwärtig anzutreffende Touristenbusse fahren nahezu im Stundentakt Touristenziele wie Hanoi, Ho Chi Minh City oder die Halong Bucht an. Doch jene Touristen, die bereit sind, sich auf ihrer Reise unter die Einheimischen zu mischen, fernab der Touristenwege wenig bis gar nicht ausgebaute Strassen zu bereisen, um den Norden bzw. den Nordosten von Vietnam zu erkunden, werden schnell entdecken, dass die Reise durch diesen Teil Vietnams die Strapazen wert ist.

Die touristisch am wenigsten erschlossenen Gebiete Vietnams – Bac Can, Bac Ciang und Cao Bang

Im nordöstlichen Hochland von Vietnam gibt es tatsächlich noch das, was einige für unmöglich halten – die Provinzen östlich der so genannten „Northwest Highlands“ gehören zu den touristisch am wenigsten erschlossenen Gebieten Vietnams. Hierunter zählen unter anderem die Provinzen Thai Nguyen, Bac Can, Bac Ciang sowie Cao Bang und Vinh Phuc. Jene Touristen, die eine gut und straff durchorganisierte Reise durch Vietnam wünschen, sind hier fehl am Platze; doch für jene mit der Zeit und Energie, touristisch bis jetzt kaum berührtes Land zu betreten, selbst zu planen und organisieren und sich dem asiatischen Leben anzupassen, ist Nordvietnam genau das Richtige. Hier hat man die Möglichkeit, einen Einblick – der aller Wahrscheinlichkeit nach tiefer ist, als im restlichen Vietnam – in das Leben der Einheimischen zu erhalten.

Vietnam – ein Ziel für das neue Millennium

Überall im Land findet man Schilder mit der folgenden Aufschrift: „Vietnam – ein Ziel für das neue Millennium.“ Dieser Slogan gilt sicherlich vor allem für den Norden des Landes – dieser hat alle notwendigen und reizvollen Eigenschaften zu bieten: eine unberührte Natur, historische Relikte sowie ethnische Minoritäten, die der Region einen ganz besonderen Zauber verleihen. Es mag sein, dass die Touristenschwärme auch hier eines Tages mit voller Wucht einfallen, doch ist Nordvietnam bis heute – und hoffentlich noch lange – ein Reiseziel für jene, die auf der Suche nach allem außer einer konventionellen Urlaubsreise sind.

Reisterassen in Mu-Cang-Chai - eine interessante Alternative zu Sapa in der Region
Reisterassen in Mu-Cang-Chai – eine interessante Alternative zu Sapa in der Region

Atemberaubende Natur im Ba Be Nationalpark

Das nordöstliche Hochland von Vietnam ist unter anderem Heimat des Ba Be Nationalparks (Provinz Bac Can). Dieser Park bietet eine der atemberaubendsten Naturszenerien in ganz Vietnam. Hier gibt es nicht nur den dichten, ewig grünen Dschungel sondern auch wunderschöne Wasserfälle, Täler und natürlich die Ba Be Lakes. Es werden unterschiedliche Touren angeboten, die alle ihren besonderen Charme haben und mit den Eindrücken der hier vorherrschenden außergewöhnlichen Natur locken.

Der Rote Fluss – die Grenze nach China

In der Region trifft man außerdem auf den aus China kommenden Roten Fluss. Gleichzeitg existieren derzeit zwei Grenzübergange von Vietnam nach China. Der populärere Übergang ist in Lang Son möglich. Des Weiteren kann man auch in Mong Cai die Grenze zwischen China und Vietnam überqueren. Es wird geraten die jeweils gültigen Bedingungen für die Beantragung eines Visums zu beachten. Für ein Visum in China wird auf entsprechende Seiten verwiesen, alle relevanten Fakten für ein Visum für Vietnam finden Sie hier.

Das nordöstliche Hochland von Vietnam: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,75 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Anreise und Abreise

Per Flug

Das nordöstliche Hochlands Vietnams hat derzeit noch keinen eigenen Flughafen. Der nächstgelegene Airport liegt jedoch in direkter und angenehmer Reichweite in Hanoi.

Per Bus

Wie in fast ganz Vietnam ist die Reise auch in dieser Region per Bus möglich. Jedoch muss man auch hier beachten, dass aufgrund der infrastrukturell (noch) nicht intensiv ausgebauten Busverbindungen und Straßen die Reise nicht so einfach und bequem und vor allen Dingen die Frequenz der Busse nicht so häufig ist wie in anderen Regionen in Vietnam.

Per Zug

Von Hanoi besteht die Möglichkeit, einen Zug nach Lang Son zu nehmen. Hierbei sollte man jedoch berücksichtigen, dass es sich um einen wirklich langsamen Zug handelt. Die entsprechende Geduld und Reisezeit ist also einzuplanen.

Per Boot

Von der chinesischen Grenze kommend kann man in der Nähe von Mui Ngoc Boote in Richtung Halong City nehmen.

Check Also

Traumhafte Natur kann man beim Trekking in Vietnam erleben

Trekking in Vietnam

Von den hohen Bergen im Grenzgebiet zu China bis zum französisch geprägten Dalat im Süden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.