Home / Orte und Regionen / Die südliche Zentralküste von Vietnam

Die südliche Zentralküste von Vietnam

Die südliche Zentralküste von Vietnam ist sowohl für Einheimische als auch für Touristen ein beliebtes Reiseziel in ganz Südostasien. Wunderschöne, verlassene Strände und Küsten finden sich rund um Quang Ngai und Quy Nhon. Doch zieht es die Mehrheit der Touristen weiter in den Süden nach Nha Trang oder Mui Ne; wenige davon können sich der lebendigen Strand- und Partyszene verwehren. Die Unbekümmertheit und Feierfreudigkeit in der Region täuschen jedoch nur oberflächlich über die traurige Vergangenheit der Zentralküste vor allem im Vietnamkrieg hinweg – hier fanden intensive Kämpfe zwischen Amerikanern und Vietnamesen sowie das Massaker von Mai Ly statt.

Nha Trang und Mui Ne – Sonne, Strand und Party

Heute hat sich ein Schleier über die Schrecken der Vergangenheit von Vietnam gelegt. Fischerdörfer haben sich in beliebte Ressort-Städte verwandelt und Kriegsschauplätze sind heute zu Reisfeldern umfunktioniert worden. Diese Region Vietnams ist ein beliebtes Touristenziel und hat aufgrund frischer Meeresfrüchte, klarem, azurblauem Wasser, feinen Sandstränden und ausreichend Möglichkeiten zu tauchen (Scuba Diving) einiges zu bieten. Nach Sonnenuntergang und einem Barbeque am Strand geht die Party los und Städte wie Nha Trang und Mui Ne sind bekannt dafür, das beste Nachtleben von Vietnam zu bieten.

Sanddünen in Mui Ne sind sehr populär bei Touristen, vor allem weil niemand diese in Vietnam erwartet hätte.
Sanddünen in Mui Ne sind sehr populär bei Touristen, vor allem weil niemand diese in Vietnam erwartet hätte.

Die meisten Touristen reisen mit den günstigen Tourbussen, die in regelmäßigen Abständen von Ho-Chi-Minh-City (ehemals Saigon) nach Nha Trang oder Mui Ne fahren, um nach einigen Tagen Strand- und Partleben weiter in Richtung Zentral- oder Nordvietnam zu reisen. Für abenteuerlustige Reisende bietet es sich an, mit einem Minibus einen etwas unverfälschteren, tieferen Einblick in diese Region Vietnams zu erhalten und spontan beispielsweise einen Ausflug zu Fabriken für Fischsauce oder abgelegenen Höhlen und Grotten zu machen. Günstige Hotels und Restaurants sind hier überall zu finden. Die südliche Zentralküste Vietnams ist ein tropisches Paradies und für jene auf der Suche nach Sonne, Strand und Party genau das Richtige.

Die südliche Zentralküste von Vietnam: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,67 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Anreise zur südlichen Zentralküste von Vietnam

Per Flug

Zentraler Ankerpunkt in dieser Region ist der Flughafen von Ho-Chi-Minh-City. Der Airport in HCMC gilt sowohl national als auch international als wichtiger Knotenpunkt. Von hier lässt sich schnell und einfach eine Tour per Bus in die zentralen Gebiete buchen. Des Weiteren verfügen die Städte Quy Nhon, Tuy Hoa und Cam Ranh (in der Nähe von Nha Trang) ebenfalls über Flughäfen, die aber nur von nationalen Flügen bedient werden.

Per Bus

Das Angebot an Touren zur südlichen Zentralküste Vietnams ist schier unerschöpflich. Es fahren sowohl Busse von Ho-Chi-Minh-City in Richtung Norden als auch Busse, die aus dem Norden in Richtung Mekong Delta durch diese Region kommen.

Per Zug

Die Zugstrecke, die sich von Nord nach Süd quer durch das Land zieht, durchquert auch diese Region von Vietnam. Hier kann man also bequem aus Nordvietnam kommend eine Rast machen, um ein wenig das Strand- und Partyleben genießen zu können.

Check Also

Traumhafte Natur kann man beim Trekking in Vietnam erleben

Trekking in Vietnam

Von den hohen Bergen im Grenzgebiet zu China bis zum französisch geprägten Dalat im Süden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.