Home / Beste Reisezeit / Vietnam im Januar

Vietnam im Januar

Der Januar gehört zu den beliebtesten Reisemonaten für Vietnam. Dies liegt vor allem daran, dass Zentral- und Südvietnam mit traumhaften Urlaubsbedingungen locken. Nur im Norden ist es noch ein wenig kühler, vor allem in den Bergregionen. Jedoch ist auch hier zu dieser Zeit keine Regenzeit!

Wie ist es in diesem Monat in Südvietnam?

Der Januar gehört zu den besten Reisemonaten für das südliche Vietnam: An den Badestränden zwischen Phu Quoc und Nha Trang herrschen nun ideale Bedingungen für einen sonnigen Urlaub mit strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen. Auch in der Metropole Saigon ist es relativ angenehm mit Durchschnittstemperaturen von etwa 26°C und niedriger Luftfeuchtigkeit. Im Hochland (z.B. um Dalat) kann es abends sogar noch richtig kühl werden.

Wie ist es zu dieser Zeit in Zentralvietnam?

Auch in Zentralvietnam ist es in dieser Zeit angenehm: Die Regenzeit ist hier nun zu Ende und an den Stränden von Da Nang und Hoi An startet die Hochsaison. Die Temperaturen liegen im Mittel bei 24-25°C in dieser Region. Ab und zu kann noch ein Schauer vom Himmel fallen, der jedoch nicht lange anhält.

Und in Nordvietnam?

Jenseits der Wetterscheide des Wolkenpasses ist es dagegen fast noch winterlich kühl mit Durchschnittstemperaturen um 17-18°C in der Hauptstadt Hanoi. Wichtig zu wissen: In diesem Monat herrscht an den nördlichen Küsten und im Hochland häufig dichter Nebel. Weder die faszinierenden Landschaften von Sapa noch die einzigartige Halong-Bucht kann bei diesem Wetter wirklich genossen werden (wobei manche sagen, dass eine Bootsfahrt durch die Halong-Bucht im dichten Nebel auch ein ganz besonderes Erlebnis ist). Es ist jedoch empfehlenswerter, den Norden von Vietnam später im Jahr zu bereisen. Auf jeden Fall gehört in diesem Zeitraum wetterfeste Kleidung ins Gepäck mit einer warmen Jacke, einer Regenjacke oder einem Poncho.

Vietnam im Januar: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,00 von 5 Punkten, basieren auf 14 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Events und Feste in Vietnam im Januar

Das westliche Neujahr am 1. Januar ist in Vietnam ein öffentlicher Feiertag. Doch auch wenn am vorausgegangenen Silvesterabend mit Feuerwerk gefeiert wurde, sind die Geschäfte am Neujahrstag in der Regel geschlossen.

Viel wichtiger ist das vietnamesische Neujahrsfest Tet, das Ende Januar/Anfang Februar ausgiebig gefeiert wird. Auch wenn Tet meist in den Februar fällt, beginnen die Vietnamesen schon Mitte diesen Monats mit den Vorbereitungen – Überall in Vietnam hängen farbenfrohe Banner und Lichterketten, die Häuser werden geschrubbt und spezielle Gerichte gekocht. Eine ausführliche Beschreibung dieses Festes ist unter dem Reisemonat Februar zu finden. Reisende sollten beachten, dass schon in den Tagen vor Tet eine wahre Völkerwanderung stattfindet und daher Züge und Flüge bereits im späten Januar restlos ausgebucht sein können. Außerdem erreichen die Preise rund um Tet schmerzhafte Höhen.

Check Also

Traumhafte Natur kann man beim Trekking in Vietnam erleben

Trekking in Vietnam

Von den hohen Bergen im Grenzgebiet zu China bis zum französisch geprägten Dalat im Süden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.