Home / Tipps für Reisen in Vietnam / Empfehlungen für vietnamesische Gerichte

Empfehlungen für vietnamesische Gerichte

Im Folgenden werden typische traditionelle Gerichte aufgeführt, die man auf jeden Fall einmal in Vietnam probiert haben sollte. Die einmalige Küche Vietnams hält viele exzellente Gerichte für den interessierten Touristen bereit, der sich diesen Gaumenschmaus auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Das Nationalgericht Vietnams – Pho Bo

Das Nationalgericht Vietnams wird zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen gegessen und ist für jeden Besucher des Landes ein absolutes Muss.

In einer Schüssel wird eine aromatische Rinderbrühe mit dünnen Rindfleischstücken, Reisnudeln und Kräutern und Gewürzen gereicht. Um etwas Abwechslung hineinzubringen, sollten Sie auch Pho Ga probieren; diese Brühe wird mit Hühnchen statt mit Rindfleisch zubereitet.

Goi Cuon – Viel Spaß beim Rollen!

Eine reichhaltige Füllung aus Schweinfleisch, Shrimps, Minze, Bambussprossen, Gewürzen und Kräutern wird in dünnem, weichem Reispapier eingewickelt und mit einer würzig-scharfen Soße mit reichlich Chili gegessen. In einigen Restaurants gibt es auch die Do-It-Yourself-Variante, bei der alle Zutaten einzeln auf Tellern gereicht werden und man sich die Füllung selbst – je nach Gusto – zusammenstellt. Viel Spaß beim Rollen.

Frische Frühlingsrollen findet man oft in Vietnam
Frische Frühlingsrollen findet man oft in Vietnam
Empfehlungen für vietnamesische Gerichte: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,43 von 5 Punkten, basieren auf 23 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Der „süße Eintopf“ Che

Obwohl Che oft als Pudding bezeichnet wird, ist es vielmehr eine Art süßer Eintopf. Dazu werden Maniok, Mais, Bohnen und Klebreis zusammen in einem großen Topf in Kokosmilch gegart und schließlich mit Zucker und Pandan verfeinert. Che wird entweder kalt mit Eiswürfeln oder warm serviert.

Ban Xe – die vietnamesische Crepe-Variante

Ban Xe ist eine Art Crepe, der mit Sojasprossen, Shrimps und Schweinefleisch gefüllt wird. Er schmeckt unwahrscheinlich gut und ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

Der französische Einfluss macht sich bemerkbar: Banh Mi

Aufgrund der Kolonialmacht Frankreichs sind Baguetten – Bahn Mi – nach wie vor ein bedeutender Bestandteil der vietnamesischen Küche. Banh Mi werden traditionell mit Rettich, Schweinefleisch, Gewürzgurken und Gemüse belegt. Wenn man während seines Aufenthaltes kein Banh Mi probiert hat, hat man Vietnam nicht gesehen geschweige denn gegessen.

My Quang

Dieses Gericht besteht aus gelben Reisnudeln, die mit Schweinefleisch, Shrimps, dünnen Bananenblattstreifen, Kräutern und gehackten Erdnüssen gereicht werden. Dazu gibt es eine herzhafte Brühe, Reiscracker sowie eine süß-scharfe Chilipaste.

Vietnamesischer Kaffee

Vietnam ist nicht umsonst durch seine Kaffeekultur bekannt. Der vietnamesische Kaffee hat ein unverkennbar kräftiges Aroma und eine malzige Note. Vietnamesen trinken den Kaffee mit Kondensmilch und viel Zucker, je nach Bedarf eisgekühlt oder heiß. Aufgrund des – für europäische Augen – sehr süßlichen Geschmacks sollte man gegebenenfalls darum bitten, nur die Hälfte der Kondensmilch zu bekommen.

Check Also

Traumhafte Natur kann man beim Trekking in Vietnam erleben

Trekking in Vietnam

Von den hohen Bergen im Grenzgebiet zu China bis zum französisch geprägten Dalat im Süden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.