Home / Tipps für Reisen in Vietnam / Geld & Zahlungsmittel in Vietnam

Geld & Zahlungsmittel in Vietnam

Natürlich ist für jeden Reisenden die Bezahlung von Hotels, Transfers und Essen im Ausland ein wichtiges Thema. In Europa ist dies dank Euro und identischem Zahlungsverhalten bzw. -anforderungen kein Problem. Von diesem Standard ist in Vietnam natürlich nicht auszugehen. Daher werden im Folgenden die wichtigsten Fakten zur Bezahlung und Geldabhebung in Vietnam aufgeführt.

Währung in Vietnam

Die offizielle Währungseinheit in Vietnam ist der Dong. In dieser Währung gibt es Banknoten im Wert von 500d, 1.000d, 2.000d, 10.000d, 20.000d, 50.000d, 100.000d, 200.000d und 500.000d. Gleichwertig akzeptiert wird mittlerweile ebenso der US-Dollar. Wer Dollar ins Land mitbringt und diese vor Ort wechseln möchte, sollte bedenken, dass die Wechselgebühr schlechter wird, je weiter man sich von den Touristenwegen entfernt. Man sollte sein Geld also unbedingt wechseln, bevor man in entlegenere Gebiete reist.

Barzahlung in Vietnam

In Vietnam wird gewöhnlich bar gezahlt, die Nutzung von Kreditkarten stellt zurzeit noch nicht die Regel dar, da diese üblicherweise nur in größeren Hotels und Restaurants angenommen werden. Zahlungen werden überwiegend in Dong abgewickelt. Die Bezahlung in US-Dollar stellt jedoch kein Problem dar.

Ein sehr wichtiger Punkt bei der Barzahlung in Fremdwährung ist die Unversehrtheit des Geldscheins an sich. Handelt es sich bei der US-Dollarnote um einen Schein, der leicht eingerissen ist oder andere Mängel vorzuweisen hat, wird dieser nicht angenommen. Begründungen werden sehr selten hierzu abgegeben. Es sollte daher unbedingt darauf geachtet werden, dass die Scheine unversehrt und heil während der Reise aufbewahrt werden.

Geld & Zahlungsmittel in Vietnam: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,23 von 5 Punkten, basieren auf 70 abgegebenen Stimmen.
Loading...

ATM / Geldautomaten in Vietnam

Geldautomaten, die auf internationale Kundschaft eingestellt sind, findet man in allen größeren Städten, hier und da auch in kleineren Provinzstädten. Abhebungen erfolgen in Dong, wobei die Höchstgrenze bei 2.000.000d (etwa USD 125) liegt. Allerdings können an einem Tag mehrere Abhebungen getätigt werden. Die Bank erhebt im Schnitt jeweils 20.000d Gebühren pro Abhebung.

Der Tourismus ist inzwischen soweit in Vietnam vorgedrungen, dass man in größeren Städten generell keine Probleme haben sollte einen Geldautomaten zu finden. Für eine genaue Weg- bzw. Ortsbeschreibung zu den Automaten sind die allseits präsenten Tuk Tuk-Fahrer eine gute Hilfe. Problematisch wird die Situation, wenn man in ländlichere Gebiete bzw. Dörfer reist. Hier kann man davon ausgehen, dass es nicht immer Automaten in erreichbarer Nähe gibt. Daher sollte man bei Reisen in diese Gebiete darauf achten, dass man bereits im Vorfeld ausreichend Geld abhebt, damit man auch hier zahlungsfähig ist.

Grundsätzlich ist es aus eigener Empfehlung ratsam, zwei unterschiedliche Kreditkarten zur Hand zu haben. Die unterschiedliche Akzeptanz einzelner Kartentypen und teilweise noch immer auftretende technische Probleme können so umgangen werden.

Zahlung mit Kreditkarten

Kreditkarten werden in Hotels, Boutiquen und Restaurants der gehobenen Klasse akzeptiert. Zwar werden VISA und Mastercard gerade in Touristengebieten immer beliebter, doch sollte man nicht auf den alleinigen Gebrauch der Kreditkarte vertrauen. Meist wird eine Gebühr von 3% zusätzlich zum Kaufpreis erhoben.

Da man gerade außerhalb größerer Städte nicht ausschließlich auf den Einsatz von Kreditkarten vertrauen kann, hat es sich auf Reisen durch Südostasien bewährt, eine Kombination aus Reiseschecks, Kredit- sowie Bankkarten mitzunehmen. Für den Fall, dass die Bankkarte beispielsweise nicht funktioniert, kann man somit auf alternative Zahlungsmöglichkeiten zurückgreifen.

Geldwechsel / Reiseschecks in Vietnam

US-Dollar sowie teilweise Euro und thailändische Baht ebenso wie Reiseschecks können bei Banken eingetauscht werden. Die meisten Reisebüros und Gästehäuser bieten dem Reisenden ebenfalls die Möglichkeit, Geld zu tauschen; jedoch erhält man hier einen wesentlich schlechteren Wechselkurs.

Check Also

Preise und Preisniveau in Vietnam

Preise und Preisniveau in Vietnam

Eines vorweg: Vietnam gehört zu den günstigsten Reiseländern überhaupt. Wer sich auf das allernötigste beschränkt …

One comment

  1. Succes met je opdracht en ik herken je mening over het weer. Mooie plaat maar ik moest denken aan mijn vroegere angst voor de tandarts en zijn/haar assistenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.