Home / Beste Reisezeit / Vietnam im September

Vietnam im September

Der September ist generell kein wirklich guter Reisemonat für Vietnam, da es nun im ganzen Land häufig regnet und die Gefahr von Taifunen an der Küste zunimmt. Auf der anderen Seite kann man wirkliche Preisschnäppchen machen, da dieser Monat sicherlich nicht zu den Touristenmonaten zählt.

 Wie ist es in diesem Monat in Nordvietnam?

Im Norden geht der Sommer nun zu Ende und damit wird es zugleich kühler und trockener. Die Temperaturen sinken im Laufe des Monats von durchschnittlich 28°C auf 25°C und die Nächte werden ebenfalls merklich kühler. Dafür bleibt es nun länger trocken, so dass allmählich auch wieder Trekking-Touren in den Bergen des Nordens möglich sind.

Wie ist es zu dieser Zeit in Zentralvietnam?

Im zentralen Hochland ist es dagegen nach wie vor sehr regnerisch, so dass hier von Trekking-Touren abgeraten wird. Auch die Strände von Nha Trang und Da Nang, die während der Sommermonate noch viel Sonne genossen haben, bekommen ab diesem Monat häufiger Regen ab. Für Sightseeing-Touristen, die vor allem die Sehenswürdigkeiten der Region wie Hoi An, Hue und My Son besuchen wollen, ist der September noch akzeptabel, aber Strandurlaub ist hier nun keine gute Idee mehr.

Und in Südvietnam?

Dafür neigt sich die Regenzeit im tropischen Süden im September zu Ende und Besucher können in Mui Ne oder auf Phu Quoc wieder auf sonnige Strandtage hoffen. Besuche des Mekong-Deltas oder der Metropole Saigon sind zu dieser Zeit generell kein Problem, auch wenn die Temperaturen nach wie vor sehr hoch sind.

Vietnam im September: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,00 von 5 Punkten, basieren auf 34 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Events und Feste in Vietnam im September

Bereits am 02.09. findet der letzte offizielle Feiertag im Jahr statt: Der Nationalfeiertag. Am 2. September 1945, eine Woche nach der Abdankung von Kaiser Bai Dai, rief Ho Chi Minh die unabhängige Demokratische Republik Vietnam aus. Zum Nationalfeiertag sind viele Geschäfte und alle Behörden in Vietnam geschlossen.

Am 15. Tag des achten Monats im Mondkalender wird in Vietnam Tet Thrung Thu gefeiert, das Mitt-Herbst-Fest zur Tag-und-Nacht-Gleiche (die in Europa am 22. oder 23. September observiert wird). In Vietnam stehen zu diesem Fest die Kinder im Mittelpunkt, denn nach dem alten Volksglauben haben unschuldige, „reine“ Kinder den besten Draht zur übernatürlichen Welt der Götter und Geister. In den Orten ziehen heute Kindergruppen von Tür zu Tür um in den Häusern glücksbringende Löwentänze aufzuführen und erhalten dafür „Glückspfennige“. Dazu werden traditionelle Mondkuchen (Banh Deo oder Banh Nuong) gebacken und gegessen und in der Vollmondnacht steigen tausende beleuchtete Laternen in den Nachthimmel.

Check Also

Traumhafte Natur kann man beim Trekking in Vietnam erleben

Trekking in Vietnam

Von den hohen Bergen im Grenzgebiet zu China bis zum französisch geprägten Dalat im Süden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.